Leichtathletik & Corona 2020

Jede Leichtathletik Saison folgt an sich einem festen Schema: die Hallensaison beginnt im Dezember und hat ihren Höhepunkt im Januar und Februar. März und Anfang April ist relativ ruhig. Ende April bis September ist die Bahnsaison, unterbrochen von den Sommerferien. Oktober und November sind wieder relativ ruhig.

Gemessen an der Anzahl an Meldungen zu Leichtathletik Veranstaltungen sieht dies so aus:

Abbildung: Meldungen in einer normalen Leichtathletik Saison

2020, das Corona Jahr

Im Jahr 2020 war dann ab Mitte März alles anders. Corona ist in Deutschland angekommen und breitet sich rasant aus. Es wird ein Shutdown verhängt - der Sport und die Leichtathletik wird eingestellt.

Fügt man der Grafik die Zahlen aus 2020 (in rot) hinzu, so ist dieser Effekt deutlich zu sehen.

Abbildung: Meldungen in einer normalen Leichtathletik Saison

In den Monaten April, Mai, Juni, November und Dezember ist die Leichtathletik eingestellt. Die Sommer Monate Juli, August und September sind fast schon normal was Meldungen angeht.

Im Jahr 2020 reduzierte sich die Anzahl der Meldungen zu Leichtathletik Veranstaltungen auf 40% gegenüber dem Vorjahr. Betrachtet man die Meldungen ab April, so sind es nur 28%.

Positiv betrachtet, trotz Corona konnten knapp 13 der üblichen Wettkampftätigkeit absolviert werden. An dieser einen besonderen Dank an alle Athleten, Trainer, Veranstalter und Helfer die unter diesen widrigen Bedingungen die Leichtathletik am Leben halten.

Anmerkungen

  • die Unterschiede in der ersten Grafik im April/Mai/Juni entstehen durch die Lage von Ostern und Wochenenden. Ist Beispielsweise der 29. und 30. April Samstag und Sonntag, so sind in diesem Jahr deutlich mehr Meldungen im April. Ist 1. und 2. Mai das Wochenende, sind mehr Meldungen im Mai.
  • die tatsächliche Anzahl an Meldungen in 2020 ist wahrscheinlich etwas höher, da einige Veranstalter aufgrund der “Corona-Auflagen” keine Online Meldungen verwendet haben.

Teilen