Dienstag, 16. Juni 2015

Leistungsdatenbank Update #2

Das letzte Update zum Thema Leistungsdatenbank (Siehe Leistungsdatenbank Update #1) war ein Überblick über die Erweiterungen seit der Veröffentlichung der Athletenprofile und der Leistungsdatenbank. Dieses Update geht auf Probleme und offene Punkte ein.

1. Dokumentation
Wir bekommen derzeit sehr viele Anfragen zum Thema Leistungsdatenbank - sehr oft die selben Fragen. Fragen wie: Wie kommen Leistungen in die Leistungsdatenbank? Woher kommt diese Leistung? Kann ich Leistungen manuell eintragen? Etc.
Die Fragen sind alle berechtigt. Wir haben es bisher versäumt eine Dokumentation für die Leistungsdatenbank anzubieten. Tlw. wollten wir kein Handbuch schreiben (wer ließt schon gerne ein Handbuch?) - tlw. hatten wir gehofft ohne Dokumentation auszukommen.

Das werden wir tun: Wir werden Fragen die häufig kommen aufgreifen und eine “Fragen & Antworten”-Seite erstellen.

2. Erfundene Bestleistungen / geschätzte Meldeleistungen
Der größte Teil der falschen Leistungen die uns derzeit gemeldet werden, sind Leistungen, die als Meldeleistungen für eine Veranstaltung bei den Online Meldungen eingegeben werden - die aber nie erbracht wurden -> "erfundene Bestleistungen" oder "geschätzte Bestleistungen".

Die Motivation für die Angabe einer Meldeleistung die nicht erbracht wurde: Der Veranstalter hat zur Wettkampfeinteilung um die Angabe einer Bestleistung gebeten, es liegt allerdings keine Bestleistung in der Disziplin vor. Der Athlet möchte entsprechend seinem Leistungsvermögen eingeteilt werden - er gibt daher eine geschätzte Bestleistung an.

Bisher sieht LADV die Angabe geschätzter Bestleistungen nicht vor. Die Intention mit der EDV (Elektronischen Daten Verarbeitung) in LADV war es, dass man niemals Dinge mehrfach eingeben muss - dies gilt auch für Leistungen. Eine Leistung die LADV nicht aus einer Ergebnisliste kennt, soll nur einmal eingegeben werden und wird dann für weitere Verwendungen gespeichert. Bei erfundenen Bestleistungen oder geschätzten Bestleistungen macht es allerdings keinen Sinn, diese in der Leistungsdatenbank zu speichern.

Das werden wir tun: Es wird eine Möglichkeit geben erfundene Bestleistungen einzugeben. In der Teilnehmerliste werden diese Leistungen speziell gekennzeichnet. Veranstalter werden einstellen können, ob “Erfundene Bestleistungen” möglich sind.

3. Bestleistungen in anderen Disziplinen
Bei Landesmeisterschaften und höher, ist es oft möglich, die Qualifikationsleistung in einer anderen Diszipin zu erbringen als in der Disziplin für die gemeldet wird. Ein Beispiel ist der 60m Sprint in der Halle - hier sind sehr häufig 100m Zeiten als Qualifikationleistung möglich. LADV hat es bisher nicht vorgesehen, Qualifikationsleistungen in anderen Disziplinen direkt einzugeben. Für alle Leistungen die nicht in der Standarddisziplin sind, war die Kommentarfunktion vorgesehen.

Das werden wir tun: Eingabe von "erfundenen Bestleistungen" wird ermöglicht. Veranstalter können diese Funktion deaktivieren.

4. Fehler in Ergebnislisten
Es gibt immer wieder Veranstaltungen bei denen es technische Probleme gibt. Beispielsweise Ausfall der Zeitmessung, oder ein Lauf wird von der falschen Stelle gestartet, oder im Weitsprung wird Zone gemessen, obwohl Balken für die Altersklasse korrekt wäre. Die aktuellen Wettkampfprogramme erlauben es auf solche Probleme im Veranstaltungsbericht hinzuweisen. Eine Möglichkeit diese Leistungen (in BLN-Datei und HTML-Ergebnisse) als nicht bestenlistenfähig zu kennzeichnen gibt es derzeit nicht. Daher werden diese "falschen" Ergebnisse automatisch in die Leistungsdatenbank übernommen.

Das haben wir getan: Ein Vorschlag wie ungültige Leistungen in BLN-Dateien und HTML-Ergebnislisten gekennzeichnet werden können, haben wir an die Wettkampfprogrammhersteller geschickt - derzeit warten wir auf Rückmeldung.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite